Schamanische Arbeit in Unternehmen ist die Arbeit zwischen Feder und Flipchart

Carina El-Nomany hat die schamanische Ausbildung bei einem der bekanntesten Schamanen unserer Zeit - in der Lichtkörperschule der Four Winds Society - von Alberto Villoldo, absolviert und weitere Erfahrungen bei Schamanen wie Ralph Metzner, Angaangagaq Angaakorsuaq, LaraMarie Obermeyer und Kerstin Schmidt gemacht.

 

Ihre Intention sich mit dem Schamanismus zu befassen war es, Instrumente und Methoden kennen zu lernen, die Menschen, Unternehmen und Organisationen in der heutigen Zeit viel schneller, tiefgriefender und weitgehender helfen, weitreichende Veränderungsprozesse erfolgreich zu bewältigen.

 

Ihr expliziter Auftrag - oder wie die Schmanen auch sagen - "Ruf" ist es, die kognitive- sachbezogene Welt der Unternehmen und die spirituelle Weisheit der alten Kulturen miteinander zu verbinden, um so Menschen und Organisationen insbesondere bei den Aspekten zu unterstützen die "Heilung" und "Rituale" brauchen.

 

Was wir dabei in unserer neuen Zeit und im hochprofessionellen Umfeld von den alten Schmanen (wieder-)lernen können, ist der Wechsel der Perspektive, das Setzen von Intentionen, die Nutzung von (verloren gegangenen) Ressourcen, Rituale - z.B. zur Verabschiedung, Initiation oder zum Neuanfang.

 

Carina El-Nomany ist dabei hochsensibel wo, wie und in welchem Maß diese Instrumente eingesetzt werden können und dürfen. Sie brauchen immer die Bereitschaft und das Einverständnis der Beteiligten. Die Fähigkeit der Beraterin besteht insbesondere darin, die spirituellen Methoden mit sehr klassischen Instrumenten (Feder und Flipchart) zu verbinden.

 

Nur einige Beispiele der schamanischen Arbeit in Organisationen

  • Abschied alter Verhaltensmuster und alter Geschichten am Feuer für Teams
  • Arbeiten im "heiligen Raum" - Anrufung der Windrichtungen und Schaffung einer Feierlichkeit - Nutzung von Ressourcen
  • Würdigung der Unternehmensgeschichte und Transfer der Herausforderungen und schmerzhaften Erfahrungen als Heldengeschichte - was haben wir aus den schmerzhaften Erfahrungen gelernt und was gilt es damit zu tun?
  • Weitreichender Perspektivwechsel - Z.B. aus der Sicht der Vorgängergenerationen und der zukünftigen Generationen
  • Entwicklung von (modernen) Ritualen, die zu Ihnen passen, um Menschen in neue Funktionen und Positionen angmessen zu "initiieren" oder auch um sich von Menschen würdig zu verabschieden
  • Einen Raum zu Schaffen, in dem Verzeihen möglich ist, wo Verletzungen stattgefunden haben oder auch Enttäuschungen (Abschiede von Täuschungen) "heilen" können

Die Erfahrung zeigt, das gerade Führungskräfte in hohen Verantwortungspositionen Ihre Limitierungen kennen und mehr und mehr bereit sind, ungewöhnliche Wege zu gehen, um Grosses zu erreichen. Dazu braucht es gelegentlich Mut. Es braucht auch Mut als Beraterin zum Schamanismus zu stehen und dem "Ruf" zu folgen. Carina El-Nomany geht diesen Weg mit aller Sensibilität und Konsequenz!

Wir verbinden betriebswirt-schaftliches Wissen, politische Erfahrungen, eigene Führungs-funktionen, komplexes Projekt-management, umfangreiches Methoden-Know-How, soziale Kompetenz und alte indigene Weiseheiten und Perspektiven sowie erfahrene Kollegen zu einer einzigartigen Change Management Expertise

Wir sind:

  • Change Experten
  • Berater
  • Trainer
  • Coaches
  • Autoren
  • Moderatoren
  • Führungskräfte
  • Projektleiter
  • Eltern
  • Ein Paar
  • Menschen
  • Schamanen